Fahranfänger bei Unfall lebensgefährlich verletzt

    112

    (rtn) Bei einem schweren Verkehrsunfall wurde am Mittwochabend in Schwarzenbek ein 19 Jahre alter Mann lebensgefährlich verletzt.

    Nach ersten Ertkenntnissen war der 19-Jährige mit einem Audi 80 auf dem Zubringer Nord  zwischen der Albert-Schweitzer-Allee und der Bismarckstraße in Fahrtrichtung B 404 unterwegs. Kurz hinter dem Ortsausgang Schwarzenbek kam der 19-jährige  aus bisher ungeklärter Ursache in einer langgezogenen Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, touchierte einen Baum, schleuderte anschließend mit der Fahrerseite gegen einen weiteren Baum und verkeilte sich in diesem.

    Der 19 Jahre alte Schwarzenbeker wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr
    aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Zum derzeitigen Gesundheitszustand ist noch nicht bekannt.

    Für die Ermittlungen zur Unfallursache wurde von der Polizei ein Sachverständiger der DEKRA hinzugezogen. Der Sachschaden wird auf ca. 3.000,- Euro geschätzt.

    Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der Zubringer-Nord vier Stunden für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt.