Familienministerin eröffnet Spiellinie der Kieler Woche

    2

    Kiel (rtn) Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat am Sonnabend die traditionelle Spiellinie der 125. Kieler Woche eröffnet.

    “Mich beeindruckt, dass die ganze Stadt mitmacht und hier so viele verschiedene Aktionen stattfinden”, sagte Giffey am Rande der Eröffnung. Für sie sei es der erste Besuch auf der Kieler Woche. “Ich bin begeistert.”

     

    Um 15 Uhr besuchte die Bundesfamilienministerin dann auf der Spiellinie, Deutschlands größtes Kinder-Kultur-Angebot unter freiem Himmel. Dort begrüßte sie gemeinsam mit Oberbürgermeister Kämpfer, Stadtpräsident Hans-Werner Tovar und Schleswig-Holsteins Sozialminister Dr. Heiner Garg,  die jungen Besucherinnen und Besucher. Beim anschließenden Rundgang über die Krusenkoppel nahm Franziska Giffey an einem Holz-Workshop teil und besuchte den Kinderrechtebus.

    Das neuntägige Kinderfest auf der Spiellinie steht in diesem Sommer unter dem Motto “Ewiges Eis”. Kinder sollen die Krusenkoppel in den kommenden Tagen in eine frostige Eislandschaft verwandeln. Nach Angaben der Veranstalter handelt es sich dabei um das größte Kulturangebot für Kinder unter freiem Himmel in Deutschland.