Fettbrand in Mehrfamilienhaus

    314

    Ahrensburg (rtn)  Rauch zog durch das Gebäude und ein Warnmelder hatte in einem Mehrfamilienhaus in der Hermann Löns Straße in Ahrensburg ausgelöst. Um 23.:32 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem “Zimmerbrand mit Menschenleben in Gefahr” alarmiert und traf kurze Zeit später am Brandort ein. Mehrere Bewohner hatten sich bereits in Sicherheit gebracht und standen vor dem Gebäude. Dort wurden sie sofort vom Rettungsdienst untersucht, ins Krankenhaus brauchten sie aber nicht.

    Nach ersten Erkenntnissen war auf dem Küchenherd eine Pfanne mit Fett zu heiß geworden und hatte einen nicht unerheblich Fettbrand ausgelöst. Mit einem Lappen hatten die Bewohner vor Eintreffen der Feuerwehr bereits eigene Löschversuche unternommen und das Feuer erstickt. Feuerwehrleute überprüften die Küche nach weiteren Brandnestern mit der Wärmebildkamera. Danach wurde das Gebäude mit einem Druckbelüfter entraucht.

    Auf Grund erster Meldungen vom Brandort hatte die Rettungsleitstelle neben der Freiwilligen Feuerwehr Ahrensburg auch zwei Rettungswagen mit Notarzt zum Einsatzort alarmiert. Da die Ahrensburger Drehleiter wegen einer Reparatur derzeit nicht einsatzbereit ist, wurde außerdem die Drehleiter der FF Großhansdorf alarmiert.

    Mehr Bilder