Feuer im Altenheim: 76-Jähriger stirbt bei Zimmerbrand

    71

    Hamburg (rtn/ots) Ein 76-jähriger Bewohner eines Alten- und Pflegeheimes ist heute Morgen bei einem Brand ums Leben gekommen. Das Fachkommissariat für Branddelikte, LKA 45, hat die Ermittlungen übernommen.Das Pflegepersonal stellte heute Morgen in der ersten Etage des Heimes eine starke Rauchentwicklung fest und verständigte die Rettungskräfte. Wie sich herausstellte, war im Zimmer des 76-Jährigen ein Feuer ausgebrochen. Nach den Löscharbeiten konnte der Rentner nur noch tot in seinem Bett aufgefunden werden. Zwei Bewohnerinnen (79,
    90) mussten u.a. mit Verdacht auf Rauchgasinhalation in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

     

    Die Brandexperten des LKA 45 übernahmen die weiteren Ermittlungen. Diese ergaben, dass das Feuer im Bett des Verstorbenen ausgebrochen ist. Hinweise auf technischen Defekt gibt es nicht. Der Leichnam wurde in das rechtsmedizinische Institut überführt