Feuer in einem Einfamilienhaus gelöscht

    0

    Großhansdorf (rtn) Brennendes Bettzeug und eine angebrannte Matratze haben am frühen Mittwochmorgen für einen Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in einem Einfamilienhaus am Groten Diek in Großhansdorf gesorgt.

    Die Freiwilligen Feuerwehren FF Großhansdorf und FF Ahrensburg wurden um kurz nach sieben Uhr alarmiert und trafen wenig später am Brandort ein. „Zu diesem Zeitpunkt drang dichter Rauch aus der geöffneten Balkontür im Obergeschoss heraus“, sagte Peter Jarchow, Einsatzleiter der Großhansdorfer Wehr. Unter Atemschutz rückten sofort die Angriffstrupps in das vom Brand betroffene Zimmer vor und löschten dort den Schwelbrand ab. Den Brandschutt warfen sie zum endgültigen Ablöschen vom Balkon in den Garten hinab. Sicherheitshalber hatten die Feuerwehrleute auch die Drehleiter in Stellung gebracht.

    Menschen wurden nicht verletzt, eine Mutter und vier Kinder hatten sich rechtzeitig in Sicherheit gebracht. Sie standen beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte bereits vor dem Haus und wurden von herbeigeeilten Nachbarn betreut, so die ersten Angaben der Polizei.

    Nach Abschluss der Löscharbeiten wurden das Haus und die Wohnung mit einem Druckbelüfter entraucht. Die Brandursache ist noch nicht bekannt.

    Mehr Bilder