Feuer legt Anbau in Schutt und Asche

    29

    (rtn) Ein Feuer hat am Montag den Anbau eines großen landwirtschaftlichen Lohnunternehmens im Kreis Segeberg bis auf die Grundmauern zerstört. Anwohner hatten am Wittenborner Weg in Kükels den Brand entdeckt und den Notruf gewählt.

    “Auf Grund der Lage haben sofort mehrere Freiwillige Feuerwehren nach alarmiert. Insgesamt waren mir mit sieben Wehren rund 80 Feuerwehrleuten im Einsatz”, sagte Einsatzleiter Dirk Siemann am Einsatzort und ergänzt:  “Durch den umfassenden und schnellen Löschangriff haben wir es geschafft, dass die Flammen nicht auf weitere Gebäudeteile und ein direkt angrenzendes Öllager mit mehreren Fässern übergegriffen hat.”

    Leider ist bei dem Brand unsere komplettes Kartenmaterial verbrannt, das wir für unsere Arbeiten im landwirtschaftlichen- und Forstbereich jahrelang zusammengetragen und archiviert hatten”, sagte Geschäftsführer Kristian Draeger,  “aber zum Glück wurden keine Menschen verletzt.”

    Die Brandursache und die Höhe des Sachschadens sind noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Brandstelle beschlagnahmt und nahm die Ermittlungen auf.