Feuer legt Gartenlaube in Schutt und Asche

    41

    Hamburg (rtn) Meterhohe Flammen und die Wasserversorgung war rund zwei Kilometer weit von der Brandstelle entfernt. Mit Video

     

    Unter schwierigen Bedingungen haben Feuerwehrleute in der Nacht im Kleingartenverein 142 am Bauerbergweg (Hamburg-Horn) eine brennende Gartenlaube gelöscht.

    Anwohner hatten den Feuerschein nach Mitternacht entdeckt und den Notruf 112 gewählt. Als die alarmierten Feuerwehrleute kurze Zeit später am Einsatzort eintrafen brannte die rund sechs mal fünf Meter große Gartenlaube bereits lichterloh. Unter Atemschutz löschten die Feuefrwehrleute die Flammen ab. Die Löscharbeiten mussten zwei Mal unterbrochen werden, da nicht genügend Löschwasser am Einsatzort war. Deshalb wurde ein Tankwagen mit achttausend Litern Wasser herangeführt. Die Brandursache und die Höhe des Sachschadens sind noch nicht bekannt.

    Im Einsatz waren die Feuerwehren Billstedt, Kirchsteinbek,  AB-Wasser 25 und zwei Streifenwagen-Besatzungen der Polizei