Feueralarm – Rauchmelder retten Leben

    2

    (rtn) Mehrere Rauchmelder hatten am Donnerstagvormittag ausgelöst und es roch verbrannt in einem Mehrfamilienhaus am Ostpreußenweg in Ahrensburg. Noch vor Ankunft der Feuerwehr hatten sich die Bewohner vor dem Haus in Sicherheit gebracht.

    Nach ersten Erkenntnissen hatte ein Mann in seiner Wohnung im dritten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses den Kochtopf und einige Küchenutensilien auf der heißen Herdplatte vergessen. Dadurch verbrannte das Essen im Kochtopf und hatte die Wohnung und das Treppenhaus verraucht. Der Mann hatte es noch selbst geschafft den Herd abzuschalten, dann brachte er sich in Sicherheit und hatte den Notruf 112 gewählt.
    Unter Atemschutz überprüften die Feuerwehrleute die verqualmte Wohnung, nahmen den Kochtopf und den Brandschutt von Herd. Abschliessend öffneten sie zur Belüftung Fenster und Türen. Danach konnten die Hausbewohner wieder in ihre Wohnungen zurück.

    Im Einsatz waren die FF Ahrensburg, FF Ahrensfelde, FF Wulfsdorf, Rettungsdienst und die Polizei