Feuerwehr rettet acht Menschen aus brennendem Haus

    410

    rtn/ots) Bei einem Großfeuer in Hamburg-Altengamme rettete die Feuerwehr acht Bewohner aus einem brennenden Mehrfamilienhaus am Horster Damm.

    Aufgrund der eingehenden Notrufmeldung in der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg “Brennt Carport direkt am Wohnhaus, Personen im Gebäude eingeschlossen”, alarmierte der Führungs- und Lagedienst in der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg sofort zwei Löschzüge, sowie diverse Sonderfahrzeuge zur Einsatzstelle. Es brannte ein PKW ineinem Carport, angrenzend an ein zweigeschossiges Wohnhaus mit der Grundfläche 10 x15 Meter. Die Flammen hatten das Dach des Gebäudes bereits erfasst.

     

    Acht Personen war der Fluchtweg aus dem Gebäude durch die Flammen abgeschnitten. Diese konnten durch die Einsatzkräfte mit tragbaren Leitern und über eine Drehleiter gerettetwerden. Nach Sichtung aller Personen durch den anwesenden Notarzt wurden insgesamt vier Kinder und die Mutter rettungsdienstlich versorgt und in ein nahegelegenes Notfall-Krankenhaus befördert. Die Brandbekämpfung wurde mit zwei C-Rohren im Innenangriff,  sowie drei B-Rohren im Außenangriff durchgeführt. Die Nachlösch- und  Belüftungsmaßnahmen dauerten längere Zeit. Anschließend erfolgte die
    Übergabe der Einsatzstelle an die Polizei für weitere Ermittlungsmaßnahmen. Die Feuerwehr Hamburg war insgesamt mit 75 Einsatzkräften von Berufsfeuerwehr und Freiwilliger Feuerwehr im Einsatz.