Feuerwehr rettet Ente aus hilfloser Lage

    1

    (rtn) Feuerwehrleute haben am Dienstag in Barsbüttel (Stormarn) eine Ente gerettet, die hilflos an einer Plastiksehne in etwa sechs Meter Höhe in einem Baum hin und her zappelte.

     

    Mitarbeiter einer Firma hatten das Tier auf dem Gelände eines Regenrückhaltebecken von Hamburg Wasser entdeckt und die Feuerwehr informiert.

    Auf einer Steckleiter stieg ein Feuerwehrmann in den Baum und sägte den Ast samt Plastiksehne ab, an dem das hilflose Tier gefangen war. Es klappte: Durch den Sturz ins Wasser konnte sich die Ente selbst befreien und verschwand danach blitzschnell im dichten Schilf. Ente gut, alles gut.