Feuerwehreinsatz durch brennendes Ladegerät

    0

    (rtn) Im Keller eines Reihenhauses in Bad Oldesloe gerieten am Samstagnachmittag vermutlich nach einem technischen Defekt ein Ladegerät und mehrere Akkus für Modellautos in Brand. Offene Flammen und Plastik hatten für eine starke Rauchentwicklung im Gebäude gesorgt. Menschen wurden nicht verletzt. Alle Bewohner hatten sich rechtzeitig in Sicherheit gebracht.

    Kurz vor 15:00 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Bad Oldesloe in die Straße Am Knick alarmiert. Unter Atemschutz löschten die Feuerwehrleute die offenen Flammen im Keller ab. Sie verhinderten, dass der Brand auf weitere Räume des Hauses übergegriffen hat. Nach Abschluss der Löscharbeiten wurden das Gebäude mit Druckbelüftern entraucht und mit einer Wärmebildkamera überprüft.  Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

    Mehr Bilder