Feuerwehreinsatz nach Schornsteinbrand

    41

    (rtn) Zu einem vermuteten Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus wurden am späten Mittwochnachmittag die Freiwilligen Feuerwehren aus Großhansdorf und Ahrensburg in den Neuen Achterkamp in Großhansdorf alarmiert.

    Anwohner hatten eine starke Rauchentwicklung aus dem Schornstein und im Giebel an der Schornsteineinfassung bemerkt und den Notruf gewählt. Als die ersten Feuerwehrleute kurze Zeit nach dem Alarm am Einsatzort eintrafen, hatten sich bereits alle Hausbewohner neben dem Haus in Sicherheit gebracht. Zu diesem Zeitpunkt stieg immer noch dichter Rauch aus dem Schornstein empor. Unter Atemschutz rückten die Feuerwehrleute in das Gebäude vor. Einen Defekt an einem Ofen stellten sie nicht fest. Auch eine Überprüfung des Dachgiebels und Schornsteins aus dem Korb der Drehleiter heraus, blieb ohne messbaren Befund. Sicherheitshalber wurde das Brandgut aus dem Ofen entfernt und in Schuttmulden vor das Haus gebracht und abgelöscht. Zur Überprüfung der Heizungsanlage und des Schornsteins wurde der zuständige Schornsteinfeger informiert. Während des Feuerwehreinsatzes war die Straße Neuer Achterkamp für den Verkehr gesperrt.

    Im Einsatz waren die FF Ahrensburg, FF Großhansdorf, Rettungsdienst und die Polizei