Feuerwehrleute beseitigen Windbruch

    39

    Großensee (rtn) Anwohner hatten am Sonntagabend ein lautes Krachen aus einer hohen Buche am Petersweg in Großensee gehört und nachgesehen. Dabei entdeckten sie einen dicken Ast der gespalten unterhalb der Baumkrone hing. Da der Ast auf die Straße zu fallen drohte, informierten sie die zuständige Feuerwehr.

    Auf einer Leiter stieg ein Feuerwehrmann der Freiwilligen Feuerwehr Großensee in luftige Höhe hinauf und legte zunächst eine Sicherungsleine um den gespaltenen Ast herum. Danach sägte er mit einer Bügelsäge den Ast vom Stamm, weitere Feuerwehrleute zogen den abgesägten Ast aus dem Baum heraus. Nach Einschätzung der Feuerwehr war der Ast schon bei heftigen Böen der vergangenen Tage gespalten worden. Das Gewicht der dichten Belaubung gab ihm jetzt den Rest.