Feuerwehrleute retten brennenden Mann

    394

    (rtn/ots) In Hamburg-Billstedt hat sich ein Mann am Sonnabend bei einem Feuer in seiner Wohnung schwerste, lebensbedrohliche, Verbrennungen zugezogen. Nachbarn, die den 55-Jährigen brennend im Treppenhaus gefunden hatten, alarmierten die Feuerwehr.

     

    Den alarmierten Einsatzkräften  wurde an der Einsatzstelle eine männliche Person
    übergeben die aus ungeklärter Ursache brennend im Hausflur gestanden hatte und bereits von Bewohnern abgelöscht wurde. Die Person hatte schwerste, lebensbedrohliche, Verbrennungen erlitten und wurde nach rettungsdienstlicher Versorgung notarztbegleitet in ein Notfall-Krankenhaus mit Fachabteilung für Brandverletzte befördert. In der Wohnung des Patienten hatte ein Sessel gebrannt, der durch die Feuerwehr mit einem Kleinlöschgerät abgelöscht wurde. Die Einsatzstelle wurde der Polizei zur Brandursachenermittlung übergeben. Im Einsatz waren insgesamt 28 Einsatzkräfte von
    Freiwilliger- und Berufsfeuerwehr.