Feuerwehrleute retten Schafe aus Morast

    7

    (rtn) Eine tierische  Rettungsaktion beschäftigte am Dienstagabend die Freiwillige Feuerwehr in Oststeinbek. Dort steckten in der Feldmark auf der östlichen Seite des Mühlenteiches zwei Schafe bis zum Bauch im Morast fest. Der Eigentümer der Herde hatte die Feuerwehr informiert.

    Unter der Leitung von Ortswehrführer Michael Lüders begann in brütender Hitze eine schweißtreibende Rettungsaktion. Um sich überhaupt in dem morastigen Gelände fortbewegen zu können, schafften die Feuerwehrleute zunächst dicke Holzbohlen herbei und nutzten diese als wackelige Standfläche. Eine Kunststoffwanne diente außerdem als provisorisches  “Arbeitsboot”

    Holger Peters, stellvertretender Ortswehrführer und Gruppenführer Lars Ebner zogen mit vereinter Kraft die beiden hilflosen Tiere aus dem tiefen Schlammloch heraus. Nach ihrer Rettung rannten das schwarze und das weiße Schaf zu ihrer Herde zurück. Dort wartete schon der Eigentümer und hielt nach dem Stress frisches Futter für die Tiere bereit.