FF Bad Oldesloe: Seltene Ehrung für langjähriges Mitglied

    279

    Bad Oldesloe (rtn) Gleichbleibend hohe Einsatzbelastung, frische Ideen zur Mitgliederwerbung vom Förderverein, neues Feuerwehrwappen, zahlreiche Beförderungen, ordnungsgemäße Führung der Kameradschaftskasse, viele Glückwünsche und eine ganz besonders seltene Ehrung. Die über drei Stunden lange Jahreshauptversammlung im Feuerwehrgeräte der FF Bad Oldesloe hatte ein prall gefülltes Programm.

    In seiner Jahreszusammenfassung blickte Ortswehrführer Kai-Uwe Gatermann auf ein arbeitsreiches Jahr zurück: „Bei insgesamt 356 Einsätzen wurden 3477 ehrenamtliche Einsatzstunden geleistet, allein davon 1357 Stunden bei 147 Einsätzen während der Arbeitszeit. Dies stellt eine besondere Belastung der Einsatzkräfte und deren Arbeitskräfte dar. Dafür sage ich herzlichen Dank.“

    Davor hatte der Ortswehrführer die zahlreiche Gäste, allen voran Bürgermeister Jörg Lembke, weitere Vertreter aus Politik und Verwaltung, Kreisbrandmeister Gerd Riemann, Amtswehrführer Bad Oldesloe-Land Christian Rieken, Gemeindewehrführer Olaf Klaus, Ehrengemeindewehrführer Bernd Schmidt, Olaf Göttsche vom THW Bad Oldesloe, Eric „Ossi“ Oldag vom ASB Stormarn sowie die Vorsitzende des Fördervereins Antje Beth und deren Beisitzerinnen und alle Mitglieder der FF Bad Oldesloe sehr herzlich begrüßt.

    Lobend erwähnte Kai-Uwe Gatermann danach die Kameraden der Atemschutzwerkstatt im Einsatz- und Übungsbetrieb: „Im gesamten Fachbereich wurden 1696 Arbeiten mit 365 Arbeitsstundendurchgeführt, dieses entspricht 48 Arbeitstagen insgesamt. Ohne eine Verlagerung dieser Arbeiten und Aufgaben des hauptamtlichen Bereichs auf ehrenamtliche Kräfte wäre ein Betrieb der Feuerwehr nicht möglich.“

    Nach dem Bericht der Ortswehrführung fasste Gemeindewehrführer Olaf Klaus die Einsätze der Gemeindefeuerwehr zusammen: „ Genau 380 Einsätze, darunter sechs Großfeuer mehrmals in Kastorf, Damsdorf bei der die Gemeindefeuerwehr zur Unterstützung angefordert wurde und ein Großfeuer bei einem Entsorgungsbetrieb in der Industriestraße in Bad Oldesloe, bei dem eine größere Menge Mischschrott brannte. Dessen Rauchwolke war bereits aus südlicher Richtung ab Bargteheide zu sehen. Um uns ein Gesamtbild der Schadenslage zu verschaffen, wurde dabei auch die Kamera-Drohne des Reporters Peter Wüst eingesetzt“, dem er unter dem Beifall seiner Kameraden zum 45. Berufsjubiläum gratulierte. Als weiter zu erwähnenden Einsatz hob Olaf Klaus die stundenlange Unterstützung bei einer Bombenentschärfung in Glinde hervor.

    Danach folgte der ausführliche Bericht des Kassenwarts, der eine gesunde Finanzlage der FF Bad Oldesloe aufzeigte. Die Kassenprüfer bescheinigte eine ordnungsgemäße Führung der Bücher, womit einer Entlastung des Vorstandes nichts mehr im Wege stand.
    Auch der Einnahme- und Ausgabeplan wurde vorgelegt und von der Mitgliederversammlung beschlossen.

    Mit Aufnahmen in die Einsatzabteilung, Ehrungen und Beförderungen wurde die Versammlung fortgesetzt.

    In die Einsatzabteilung aufgenommen und zum Feuerwehrmann/Feuerwehrfrau wurden:
    Ben Pascal Behnke, Josephine Besmann, Marvin Hömske

    Beförderung zum Oberfeuerwehrmann:
    Finn Lennart Denker

    Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann zwei Sterne:
    Martin Baumann, Dagmara Kocur, Christopher Matysik, Marcus Nasemann, Francesco Tank

    Beförderung zum Löschmeister:
    Christoph Rusbüldt und Ehrung für 10 Jahre in der Feuerwehr

    Ehrung für 20 Jahre Dienst in der Feuerwehr:
    Bernd Flottran

    Ehrung für 30 Jahre in der Feuerwehr:
    Thomas Neumann

    Unter dem herzlichen Beifall aller Anwesenden folgte danach die seltene Ehrung zu einem ganz besonderen Jubiläum. Für 70 Jahre in der Freiwilligen Feuerwehr Bad Oldesloe erhielt der 89 Jahre alte Löschmeister Hans-Jürgen Voss die Ehrenspange und einen großen Geschenkkorb überreicht. Der Jubilar war am 12. August 1949 im Alter von 17 Jahren in die FF Bad Oldesloe eingetreten und blieb bis heute dort Mitglied.

    Es folgte die Ehrung und Aushändigung der Ehrengabe durch Bürgermeister Jörg Lembke für 25 Jahre aktiven Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr an Thomas Neumann und für 40 Jahre aktiven Dienst an Andreas Holst, Jens Rautenberg und Bernd Schmidt.

    Mit dem deutschen Feuerwehr-Fitness-Abzeichen in Gold ausgezeichnet wurde: Bernd Flottran, Torben Gabrecht und Olaf Otahal. Das Abzeichen in Silber erhielt René Matthews.

    Zum Schluß der Versammlung präsentierte der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Bad Oldesloe mit Antje Beth, Eke Goldbloom und Anika Jensen das mit großer Spannung erwartete neue Wachwappen der Wehr. Es zeigt neben Ausrüstungsgegenständen der Feuerwehr, den auch im Stadtwappen von Bad Oldesloe dargestellten Apostel Petrus, Schutzheiliger vieler Kirchen. Damit und einem neuen Flyer startet der Förderverein in diesem Jahr eine Mitgliederoffensive bei größeren Industriefirmen in Bad Oldesloe.

    Mit einem gemütlichen Beisammensein in der Florianstube endete eine lange, aber sehr eindrucksvolle Jahreshauptversammlung der Wehr.

    Mehr Bilder