Flintbek: Tödlicher Verkehrsunfall auf der L 318

    0

    (rtn) Am späten Freitagabend kam es um 22.25 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der L 318 Höhe Flintbek, als der Fahrer eines Traktors mit Anhänger einen PKW Fahrer übersah. Der Autofahrer wurde tödlich verletzt, bei dessen Beifahrerin besteht Lebensgefahr.

    Der 28 jährige Traktorfahrer und seine 23 jährige Beifahrerin wollten mit ihrem
    Gespann von der Straße Sprenger Teich nach links auf die L 318 einbiegen.
    Hierbei übersah der Traktorfahrer den PKW eines 69 jährigen Fahrers und seiner
    68 jährigen Beifahrerin.

    Aus bisher nicht geklärter Ursache fuhr der 69 jährige PKW Fahrer ungebremst gegen den angehängten Muldenkipper des Traktors. Dabei verkeilte sich der PKW zwischen Fahrwerk und Aufbau derartig, dass große Teile der Fahrzeugfront abgerissen und unter dem Anhänger hindurch geschleudert wurden.

    Während die beiden Insassen des Ackerschleppers unverletzt blieben, zog sich der
    Fahrer des PKW durch den Anprall schwerste Kopfverletzungen zu. Dieser konnte
    zwar durch die Rettungskräfte schnell aus dem Wrack gezogen werden, verstarb
    aber während der Reanimationsmaßnahmen an der Unfallstelle. Die 68 jährige
    Beifahrerin konnte erst nach längerer Zeit aus dem Wrack geschnitten werden. Sie
    kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in die Uniklinik Kiel.

    Quelle: Polizei, Fotos Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde

    Mehr Bilder