Geesthacht: Unfall bei Fahrzeugrennen

    0

    (rtn/ots) Bei einem Fahrzeugrennen ist ein Autofahrern am Mittwochabend in Geesthacht mit seinem BMW gegen die Wand eines Mehrfamilienhaues geprallt. Beide Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

    Nach derzeitigem Erkenntnisstand wurden Beamte des Polizeirevieres Geesthacht
    gegen 22:30 Uhr während eines Einsatzes am ZOB in Geesthacht auf zwei Fahrzeuge
    aufmerksam, die im Bereich eines Parkdecks in der Norderstraße stark
    beschleunigt wurden und mit quietschenden Reifen fuhren.

    Die Beamten wollten die Fahrzeuge kontrollieren, die Fahrzeugführer ignorierten die Haltezeichen der Polizei sowie ein Stopp- Schild und fuhren weiter in Richtung Bergedorfer
    Straße. Ein Fahrzeug flüchtete in die Schillerstraße und der zweite Wagen, ein BMW, missachtete in der Bergedorfer Straße das Rotlicht einer Ampel und bog kurz darauf mit überhöhter Geschwindigkeit in die Sandstraße ab. Hierbei verlor der 18-jährige Fahrzeugführer die Kontrolle über den BMW und stieß mit der Fahrerseite gegen die Wand eines Mehrfamilienhauses.

    Der 18-jährige Fahrer aus der Nähe von Geesthacht sowie der 19-jährige Beifahrer aus Geesthacht blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf 8.000 Euro geschätzt. Der Führerschein des 18- Jährigen wurde sichergestellt.

    Der Fahrzeugführer wird sich wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung
    sowie des Verdachts der Teilnahme an einem illegalen Fahrzeugrennen verantworten
    müssen.

    Die Polizei sucht Zeugen.

    Bei dem zweiten Fahrzeug soll es sich um einen dunklen BMW mit RZ- Kennzeichen
    handeln. Wer kann Angaben zu dem Fahrzeug und dem Fahrer machen. Sachdienliche
    Hinweise nimmt das Polizeirevier Geesthacht unter der Telefonnummer: 04152/
    8003-0 entgegen.

    Mehr Bilder