Gefangen an Plastiksehne und gerettet

    0

    Hamburg (rtn) Hilflos zappelte am Samstagmittag eine Taube im Stadtteil Öjendorf zwischen zwei Bäumen. Das Tier hatte sich in etwa acht Metern Höhe in einer Plastiksehne verfangen und konnte sich nicht mehr selbst befreien. Anwohner hatten deshalb die Feuerwehr informiert.

    Über eine Leiter stieg ein Feuerwehrmann in luftige Höhe auf. Dort durchtrennte er die Plastiksehne und brachte das Tier in Sicherheit. Abschließend wurde die Taube in eine Transportbox gesetzt und zur weiteren Betreuung in das Tierheim an der Süderstraße gebracht.

    Mehr Bilder