Glinde: Rohrbruch setzt Keller unter Wasser

    21

    (rtn) Ein Rohrbruch hat am Dienstag den Keller eines Einfamilienhauses Am Hünengrab in Glinde rund vierzig Zentimeter unter Wasser gesetzt.

    Vor allem, wenn Räume während der Frosttemperaturen der vergangen Wochen nicht ausreichen geheizt wurden, besteht bei dem jetzt einsetzenden Tauwetter die Gefahr, dass Leitungen platzen.

    Feuerwehrleute der FF Glinde legten den Keller mit Tauchpumpen und Wassersaugern wieder trocken. Erst gestern Abend waren Feuerwehrleute der FF Bargteheide ebenfalls bei einem Wasserrohrbruch im Einsatz.