Glätteunfall: LKW schleudert gegen Ampelmast

    10

    (rtn) Auf spiegelglatter Straße ist am Freitagmittag auf der Alten Landstraße in Stapelfeld ein LKW-Fahrer mit seinem Vierzigtonner von der Straße abgekommen und gegen einen Ampelmast geprallt.

    Nach ersten Angaben der Polizei wollte der LKW-Fahrer mit seinem Gespann an der Kreuzung von der Alten Landstrasse zum Höhenkamp in Richtung Braak abbiegen. Dabei verlor er auf der glatten Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Straße ab. In der Böschung drehte sich die Zugmaschine entgegensetzt der Fahrtrichtung und prallte gegen einen Ampelmast, dessen Lichtzeichen und die Verkleidung in den Graben stürzten. Der LKW-Fahrer blieb bei der Karambolage unverletzt. Zum Glück hatten blieben die Tanks des LKW dicht und es liefen keine Betriebsstoffe aus.

    Ein Abschleppunternehmen aus Hamburg zog den havarierten LKW mit einem leistungsstarken Bergungsfahrzeug aus der Böschung heraus. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Während der Unfallaufnahme und der LKW-Bergung hatte die Polizei die Zu- und Abfahrten zum Gewerbegebiet Stapelfeld voll gesperrt.