Großeinsatz durch brennenden Wäschetrockner

    19

    (rtn) Vermutlich nach einem technischen Defekt geriet am Dienstagnachmittag im Landhaus Schulze-Hamann in Blunk (Kreis Segeberg) ein Trockner mit Tischwäsche und Handtüchern in Brand.

     

    Wegen der großen Hitze schmolzen sogar mehrere Plastikhaken in der Wand. Die Feuerwehr war kurz nach dem Alarm um 14.18 Uhr mit einem Großaufgebot ausgerückt. Kurz nach 15 Uhr war bereits die letzte Flamme gelöscht und der Brandschutt vor das Haus gebracht. Während die Gasträume nur leicht verschmutzten, müsse der Wirtschaftsteil allerdings umfänglich renoviert werden, sagte Gastwirt Stephan Schulze-Hamann.