Großeinsatz nach Dachstuhlbrand

    1

    (rtn) Ein Dachstuhlbrand in einem Wohn- und Geschäftshauses hat in der Nacht zum Freitag  in Barmstedt (Kreis Pinneberg)  hohen Schaden verursacht. Menschen wurden nach Angaben der Polizei nicht verletzt.

    Um 03:20 Uhr lief der Alarm bei der Polizei ein, woraufhin die Beamten umgehend in die Straße Küsterkamp ausrückten. Am Einsatzort stellten sie eine starke Rauchentwicklung und einen brennenden Dachstuhl in dem als Wohn- und Geschäftshaus genutzten
    Gebäude fest. Durch die eingesetzten Feuerwehren konnte das Feuer auf den Dachbereich begrenzt werden. Die Polizei sperrte den Brandort ab und leitete den Verkehr um.

    Die Anwohner brachten sich selbständig in Sicherheit, Menschen wurden nicht verletzt.
    Die Brandursache und die Höhe des Sachschadens sind noch unbekannt. Die Kriminalpolizei in Elmshorn hat die Ermittlungen übernommen. Der Brandort wurde
    beschlagnahmt.