Großeinsatz nach Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus

    21

    (rtn) Nach Renovierungsarbeiten brach in der Nacht zum Sonntag ein Feuer in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses am Teubnerweg in Hamburg Billstedt aus.

    Gegen 1.35 Uhr wurde die Feuerwehr durch andere Hausbewohner informiert. Rauch zog zu diesem Zeitpunkt aus einer Wohnung in Hochparterre durchs Treppenhaus, erreichte auch eine Wohnung über den Brandobjekt, in der ein bettlägeriger Patient lag. Deshalb hatte die Einsatzleitung die Alarmstufe auf “Feuer Y Menschenleben in Gefahr” erhöht. Unter Atemschutz löschten die Feuerwehrleute den Brand in der Wohnung ab. Eine Überprüfung durch die Rettungskräfte ergab, dass sich der bettlägerige Patient nicht in Gefahr befand. Nach Abschluss der Löscharbeiten wurde das Haus mit Druckbelüftern entraucht. Die Brandursache und die Höhe des Sachschadens sind noch nicht bekannt.