Großfeuer: Schwierige Löscharbeiten im Sturm

    1

    (rtn/iwe) Der kräftige Sturm mit Windstärken 9 bis 10 hat in der Nacht die Löscharbeiten an einem brennenden Bauernhof in Schafflund erschwert. Immer wieder wurden die hohen Flammen durch die starken Sturmböen angefacht. Mit Video

     

    Insgesamt sieben Freiwillige Feuerwehren sowie die Drehleiter der Flensburger Berufsfeuerwehr waren bei der Brandbekämpfung eingesetzt, sagte Benno Gasa Einsatzleiter von der Feuerwehr Schafflund.

    Dabei machten die Einsatzkräfte auch Bekanntschaft mit Sturmtief „Bennet“, das seit dem Nachmittag über den Norden des Landes fegt. Die schweren Sturmböen fachten das Feuer immer wieder an und erschwerten die Löscharbeiten.

    Menschen wurden nicht verletzt. Der Besitzer des Anwesens hatte sich nach Entdeckung des Brandes selbst in Sicherheit gebracht.

    An dem Wohngebäude mit Ställen entstand nach ersten Angaben ein Schaden im sechsstelligen Bereich. Warum das Feuer auf dem abgelegenen Anwesen ausbrach, ist noch nicht bekannt. Die Polizei nahm am Brandort ihre Ermittlungen auf.