Große Feuerwehrmesse in Bargteheide gestartet

    0

    (rtn) Im Rahmen der Weiterbildung von Einsatzkräften veranstaltet das Rescue-Training-Center-Nord auf dem Gelände des Schützenplatzes in Bargteheide am Freitag und Sonnabend eine Messe- und Fortbildungsveranstaltung. Zu der Fachinformation und der Vorstellung von zahlreichen Neuerungen hatten sich im Vorfeld bereits über 600 Einsatzkräfte aus fünf Bundesländern angemeldet. Die Veranstaltung ist ausgebucht und galt nur für angemeldete Gruppen.

    Neben zahlreichen Rettungstechniken, neuen Feuerwehrfahrzeugen des Herstellers Schlingmann, LKW-Zugmaschinen der Firmen MAN, Scania, Mercedes, Iveco, Volvo, Renault mit den Antrieben Hybrid, Elektro, Wasserstoff, LPG, CNG und Diesel stellt auch das Technische Hilfswerk seine Fahrzeuge vor. Außerdem ist die Fachfirma Feuerschutz und Sicherheit C.B. König mit zahlreichen Ausstellern vor Ort.

    Auf der Messe stellt auch die Bad Oldesloer Firma Minimax ihre Löschturbine MXOne im Betrieb vor.

    Laut Minimax stellt die Hochleistungs-Lösch­tur­bi­ne MXOne eine neue Ge­ne­ra­ti­on der
    sta­tio­nä­ren Brand­be­kämp­fung dar. Das ein­zig­ar­ti­ge Sys­tem hat einen
    360°-Ope­ra­ti­ons­be­reich und er­laubt das Auf­brin­gen von Was­ser­ne­bel aus gro­ßer, si­che­rer Ent­fer­nung und mit hoher Ge­nau­ig­keit.

    „Der Was­ser­ne­bel ab­sor­biert im Brand­fall große Men­gen von En­er­gie, kühlt be­son­ders ef­fek­tiv und er­reicht ver­deck­te Brand­her­de bes­ser als klas­si­sche Mo­ni­to­re. Er bin­det
    Rauch­ga­se, Schad­stof­fe und Ge­rü­che und kann seine Wir­kung schnell auf gro­ßen Flä­chen ent­fal­ten, ohne dabei wie klas­si­sche Lösch­mo­ni­to­re mit ihrem ge­bün­del­ten Strahl
    bren­nen­de Güter da­von­zu­trei­ben und unter Um­stän­den zu einer Brand­aus­brei­tung
    bei­zu­tra­gen.“

    MXOne eig­net sich damit laut Minimax in nie da­ge­we­se­ner Weise zahl­rei­che In­dus­tri­en und
    Ri­si­ko­be­rei­che vor spe­zi­el­len Brand­ri­si­ken in­ner­halb oder au­ßer­halb von Ge­bäu­den zu schüt­zen.“

    Der neue Promo-Truck des Landesfeuerwehrverbandes Schleswig-Holstein rundet die Ausstellung ab.

    Ausgestattet mit einer ausklappbaren Bühne, ist dieses Fahrzeug für Moderationen, Präsentationen und Veranstaltungen geeignet. Gebaut wurde das Fahrzeug von der Fa. Spezialfahrzeugbau TUNGER exklusiv GmbH aus Reichenbach im Vogtland.

    Neben der Ausstattung mit Informationsmaterial, einem Rauchhaus und einem „Feuertrainer“, gibt es auch eine entsprechende Beschallungsanlage. Ein kleiner Besprechungsraum ist ebenso vorhanden, wie eine kleine Teeküche. Der Standort des Fahrzeuges ist Kiel.

    Neben mobilem Internet ist das Fahrzeug mit einer Alarm- u. „Brandmeldeanlage“, sowie einem Ortungs-System ausgestattet. Im April 2022 erfolgt die offizielle Übergabe des Landes Schleswig-Holstein.

     

    Mehr Bilder