Großeinsatz nach ausgedehntem Wohnungsbrand

    151

    Hamburg (rtn) Ein Feuer hat am Freitagabend eine Wohnung im ersten Obergeschoss eines dreigeschossigen Mehrfamilienhauses in Hamburg-Horn zerstört.

    Gegen 20 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert und traf kurze Zeit später am Einsatzort in der Straße Hermannstal ein. Zu diesem Zeitpunkt drang bereits dichter Rauch aus der Wohnung heraus. Im Innenangriff über das Treppenhaus und im Außenangriff über eine Drehleiter rückten die Feuerwehrleute gegen die Flammen vor. Als durch die Hitze eine Fensterscheibe platzte, kam es zu einem Flammenüberschlag auf das zweite Obergeschoss. Parallel zu den Löscharbeiten wurden Treppenhaus und die Wohnung nach Personen durchsucht. Alle Hausbewohner hatten sich jedoch rechtzeitig in Sicherheit gebracht. Nach Abschluss wurde das Haus mit einem Druckbelüfter entraucht. Die Brandursache ist noch nicht bekannt. Die Polizei nahm die Spurensuche auf hat den Brandort beschlagnahmt.

    Im Einsatz waren die Feuerwehren Billstedt, Billstedt-Horn, Öjendorf, BDI 23, Rettungswagen 25A, Notarzteinsatzfahrzeug NEF Wandsbek und mehrere Streifenwagenbesatzungen der Polizei

    Mehr Bilder