Großfeuer zerstört Scheune im Kreis Segeberg

    309

    Naherfurt (rtn) Ein Feuer hat am Montagnachmittag eine Lagerhalle auf einem Bauernhof im Kreis Segeberg zerstört. Gegen 16 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert, ein Autofahrer hatte den Brand auf der Vorbeifahrt entdeckt.

    Bei Eintreffen der ersten Rettungskräfte brannte der Dachstuhl bereits lichterloh. Umgehend wurden von der Einsatzleitung weitere Feuerwehren und der Drehleiterzug aus Norderstedt alarmiert. Insgesamt waren bei der Brandbekämpfung nahezu einhundert Einsatzkräfte eingesetzt.

    In dem rund 45 Mal 12 Meter großen Gebäude waren Stallungen und eine Werkstatt untergebracht, sowie Rundballen gelagert. Während der Löscharbeiten stürzte ein Teil des Daches ein und riss eine Solaranlage mit sich in die Tiefe. Mehrere Rinder konnten vorher aus dem Stall in Sicherheit gebracht werden. Während der Löscharbeiten war die Ortsdurchfahrt voll gesperrt. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis in den späten Abend lang an. die Brandursache und die Höhe des Sachschadens sind noch nicht bekannt.

    Im Einsatz waren die Wehren aus Kayhude, Itzstedt, Nahe, Wakendorf 2, Oering, Seth, Norderstedt-Glashütte sowie der Wechsellader der Kreisfeuerwehrzentrale. Die Rettungsdienstkooperation in Schleswig-Holstein war mit einem Rettungswagen sowie dem
    Organisatorischen Leiter Rettungsdienst vor Ort.

    Mehr Bilder