Haftbefehl nach Messerattacke

    12

    Bargfeld-Stegen (rtn/ots) Nach den Messerstichen in einer Flüchtlingsunterkunft hat eine Haftrichterin gegen den mutmaßlichen Täter einen Haftbefehl erlassen und ordnete den Vollzug der Untersuchungshaft an.

     

     

    Am Dienstag (04.06.) versetzte ein 19-jähriger afghanischer Staatsangehöriger in den Abendstunden in einer Wohnung einer Flüchtlingsunterkunft in Bargfeld-Stegen einem 45 Jahre alten Landsmann zwei Messerstiche in den Bauch.

    Die Staatsanwaltschaft hat den Erlass eines Untersuchungshaftbefehls wegen des Verdachts des versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung und des Haftgrundes der Fluchtgefahr beantragt. Die Vorführung des Beschuldigten vor die Haftrichterin erfolgte am gestrigen Mittwochnachmittag (05.06.)

    Diese erließ antragsgemäß Haftbefehl und ordnete den Vollzug der Untersuchungshaft an. Der junge Mann befindet sich aktuell in der Justizvollzugsanstalt in Lübeck.