Hamburg: Anwohner sorgt für Ärger beim Feuerwehreinsatz

    0

    (rtn) Bei einem Feuerwehreinsatz vor einem Mehrfamilienhaus im Hamburger Stadtteil Lohbrügge hat am Montagnachmittag ein Anwohner auf dem Parkplatz vor dem Haus für Ärger gesorgt. Noch während der Einsatz lief, forderte er die Feuerwehrleute auf, ihm Platz zum Einparken zu verschaffen. Als die Feuerwehrleute verständlicherweise diesen Wunsch nicht erfüllten, wurde der Mann laut und ungehalten. Die Polizei schritt ein, daraufhin drohte der Mann „das klärt mein Anwalt.“

    Grund für den Einsatz der Feuerwehr war ein gemeldeter Küchenbrand in einem Mehrfamlienhaus am Röpraredder. Nach einem Fettbrand auf dem Küchenherd hatte eine Bewohnerin Rauchgas eingeatmet und wurde vom Rettungsdienst betreut. In ein Krankenhaus brauchte die junge Frau aber nicht.

    Im Einsatz waren die Feuerwehren Bergedorf, Lohbrügge, BDI 23, RTW 26, NAW 23 und mehrere Streifenwagen-Besatzungen der Polizei

    Mehr Bilder