Hamburg feiert Helmut Schmidts 100. Geburtstag

    1

    (rtn) Mit einem großen Festakt sind die Feierlichkeiten für den ehemaligen Bundeskanzler und Staatsmann Helmut Schmidt am Sonnabend in der Hamburger Elbphilharmonie zu Ende gegangen.  Am 23. Dezember 2018 wäre er 100 Jahre alt geworden.

    Als Abschluss und Höhepunkt der Feierlichkeiten zum Geburtstag eines der bedeutendsten Staatsmänner des 20. Jahrhunderts haben der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg und die Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung das Lebenswerk des ehemaligen Innensenators, des Hamburger Ehrenbürgers und des fünften Bundeskanzlers der Bundesrepublik Deutschland in Musik, Wort und Bild gewürdigt.

    Helmut Schmidt war ein Verfechter des geeinten Europas. Die europäische Einigung steht daher im Mittelpunkt des Festaktes in der Elbphilharmonie. Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher hatte die Gäste begrüßt. Die Festreden hielten Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini. Die musikalische Begleitung übernahm das Ensemble Resonanz und die Big Band der Bundeswehr.