Hausbewohner stirbt bei Wohnungsbrand

    6

    Hamburg (rtn) Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Hamburg-Heimfeld starb am am Sonnabendmorgen ein 52 Jahre alter Mann. Bei den Löscharbeiten wurde der leblose Körper in einer Wohnung im zweiten Stockwerk des Hauses entdeckt.

    Der Brand war gegen 4 Uhr früh in der Wohnung ausgebrochen und drohte, auch auf die dritte Etage überzugreifen. Vier Menschen wurden mit einer Drehleiter aus den oberen Stockwerken von den Feuerwehrleuten gerettet. Einer von ihnen kam mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus.  Nach den Löscharbeiten wurde das Gebäude mit einem Druckbelüfter entraucht. Die Brandursache ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt.