Höhenretter im Einsatz

    127

    Oststeinbek (fb) Ungewöhnlicher Feuerwehreinsatz in Oststeinbek bei Hamburg. Eine etwa 200 kg schwere Frau war akut erkrankt und sollte in ein Krankenhaus gebracht werden, doch die örtliche Freiwillige Feuerwehr konnte die Frau nicht über das enge Treppenhaus aus ihrer Wohnung im 2. Stock zum Rettungswagen bringen.

    Somit musste in Hamburg um Amtshilfe gebeten werden. Die Kollegen in der Hansestadt verfügen über Spezialbetten, einen Großraumwagen und Höhenretter. Gesagt, getan: Ein Höhenretter wurde mit einem Kran an ein Wohnungsfenster gehoben und konnte die Frau mithilfe einer Schaufelkopftrage nach unten bringen. Sie wurde anschließend mit dem Großraumkrankenwagen in ein Hamburger Krankenhaus gebracht.