Hochkarätiger Lesemarathon im Sophienhof

    16

    Kiel (us) Gestern fand im Sophienhof der „1. Kieler Bücherei-Tag“, unter dem Motto „leselust“, statt. Präsentiert wurde die Veranstaltung von den sechs ehrenamtlich geführten Stadtteil- und Kinderbüchereien der Stadt Kiel, unterstützt vom Sophienhof, der Hostentörn Einkaufspassage, Karstadt Kiel und der PSD Bank.

    Perfekt organisiert wurde unter anderem ein bunter Bücherflohmarkt und eine zentrale Lesebühne im Café Engelchen, auf der Prominente aus ihren Lieblingswerken lasen. Alles was Rang und Namen hatte, war sofort und vollkommen unentgeltlich dem Ruf der Ehrenamtlichen zur Unterstützung der Stadtteilbüchereinen gefolgt. Von 11 bis 17 Uhr wurde zur Freude des Publikums nach allen Regeln der Kunst gelesen und aufgeführt. Schön war, dass auch der Eintritt zu den hochkarätigen Lesungen umsonst war. Unglaubliche 8 Stunden lasen, jeder jeweils circa eine halbe Stunde, der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Kiel Torsten Albig,  Norbert Aust und Host Stenzel vom Werftparktheater Kiel, der Niederdeutsche Autor Professor Reimer Bull, der Generalintendant des Theaters Kiel Daniel Karasek, die ehemalige Ministerpräsidentin Heide Simonis, Volker Mittmann von RSH, Schauspielschüler der Schule für Schauspiel, Ministerpräsident Peter Harry Carstensen, die Opernsängerin Marita Dübbers, Thomas Schweikert vom NDR Fernsehen und Jan Malte Andresen von der NDR 1 Welle Nord. Sicher durch den Lesemarathon moderierte Andreas Schmidt, ebenfalls von der NDR 1 Welle Nord. Ein kleines Geheimnis lüftete ganz nebenbei Daniel Karasek, der für den 9. Juli die Premiere einer Sommerinszenierung von Moby-Dick in der Fischmarkthalle plant. Laut Peter Schümann, Mitveranstalter und 2. Vorsitzender des Fördervereins der Stadtteilbücherei Neumühlen-Dietrichsdorf kamen mit dem umfangreichen Bücherflohmarkt über 3000 Euro zusammen. Finanzmittel, die zur Stärkung der Vereinsarbeit der Stadtteilbüchereien, insbesondere für die Anschaffung neuer Medien, verwendet werden können. Alles in allem eine beispielhaft organisierte Veranstaltung, für die die ehrenamtlichen Organisatoren, Autoren, Vorleser und Schauspieler sich große Sympathien beim Publikum verschafft haben. Über eine Fortsetzung der Veranstaltung darf nachgedacht werden. Vielleicht sogar auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Wer mehr über die Arbeit der ehrenamtlich organisierten Stadtteil- und Kinderbüchereien wissen möchte, kann sich unter www.ichlesegern.de informieren.