Hohe Rauchsäule nach größerem Feuer auf Balkon

    44

    (rtn) Eine dichte Rauchwolke zog am Sonntag über den Hamburger Stadtteil Nettelnburg hinweg. Grund waren brennendes Mobilar und ein Holzverschlag auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses am Richard Gödeke Weg.

    Anwohner hatten gegen 11.30 Uhr den Brand entdeckt und den Notruf gewählt. Als die alarmierten Feuerwehrleute kurze Zeit später an der Einsatzstelle eintrafen, brannte es auf einen Balkon im ersten Obergeschoss. Unter Atemschutz rückten die Feuerwehrleute durch das Treppenhaus zur brandbetroffenen Wohnung vor. Dort waren bereits durch die Hitze die Scheiben der Wohnung geplatzt, das Wohnzimmer völlig verqualmt und die Decke sowie die Fassade bereits schwarz vor Ruß. Die Bewohner blieben unverletzt. Sie hatten sich rechtzeitig in Sicherheit gebracht. Nach Abschluss der Löscharbeiten wurden Haus und Wohnung durch die Feuerwehrleute mit einem Druckbelüfter entraucht. Die Brandursache und die Höhe des Sachschadens sind noch nicht bekannt.

    Im Einsatz waren die Feuerwehren Bergedorf, Nettelnburg, Rettungsdienst und Polizei