Hoisdorf: Baum kracht auf Zaun im Vorgarten

    1

    (rtn) Eine rund 20 Meter hohe und etwa dreissig Zentimeter dicke Esche ist am Montagabend während des Sturms von einer kräftigen Windböe entwurzelt worden und hat sich quer über den Schwarzen Weg in Hoisdorf (Stormarn) gelegt.

    “Das war ein Riesenschreck für mich und meine Frau, die Krone des Baumes hat sich mit einem lauten Krachen auf den Metallzaun an unserem Haus gelegt”, sagte Alfred Milbredt. Zum Glück habe der Baum nicht das Haus getroffen, oder Spaziergänger verletzt, die noch mit ihren Hunden unterwegs gewesen sind. Alfred Milbredt informierte die Freiwillige Feuerwehr Hoisdorf und diese rückte in voller Besetzung an. Zunächst zerlegtendie Feuerwehrleute den Baum mit einer Motorkettensäge. Danach nahmen sie die dicken Äste vom Zaun und räumten die Straße wieder frei. Die Höhe des  Sachschaden an Zaun und Eingangspforte ist noch nicht bekannt.