Hoisdorf: Großfeuer zerstört Wohnhaus

    67

    (rtn) Ein Feuer hat in der Nacht ein Wohnhaus Am Bocksberg in Hoisdorf zerstört. Anwohner hatten den Brand bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Bei deren Eintreffen stand das Haus bereits in Vollbrand, hohe Flammen schlugen in den Nachthimmel empor.
    Unter Atemschutz rückten die Feuerwehrleute gegen den Brand vor, schützten zunächst ein Nachbarhaus bis genügend Löschwasser am Einsatzort vorhanden war. Der Anbau ist ca. 11 x 10 m groß und diente als Garage, Werkstatt und Heizungsraum. Das Einfamilienhaus wird durch ein Ehepaar bewohnt. Diese bemerkten gegen 00.20 Uhr das Feuer und verständigten über Notruf Feuerwehr und Polizei. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Dachstuhl des Anbaus bereits vollständig in Flammen. Die
    Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf das Haupthaus verhindern. Dieses blieb bewohnbar. Verletzt wurde durch den Brand niemand. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 45.000,- Euro geschätzt. Die Brandursache ist noch nicht bekannt. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Die Kriminalpolizei in Ahrensburg hat die Ermittlungen
    aufgenommen.