Jacht mit Elbufer kollidiert und aufgesetzt

    3

    Hamburg (rtn) Auf der Elbe bei Kirchwerder hat sich am Samstagmorgen eine Jacht am Ufer festgefahren und geriet am Zollenspieker Hauptdeich in Schräglage.

     

    Die beiden Männer auf dem Boot blieben unverletzt und wurden von Feuerwehrleute über Steckleitern an Land geholt.

     

    Die Feuerwehrleute sicherten das zehn Meter lange Boot “Amigo”, das auf Steinen am Ufer festhing mit Bandschlingen und mehreren Erdnägeln gegen ein Abrutschen. Offenbar wurde das Boot bei der Havarie nicht beschädigt. Mit Einsetzen der Flut soll die Jacht wieder freikommen und ihre Fahrt fortsetzen können. Dazu wurde vom Bootseigner ein Schlepper bestellt.