Jahrestag der Revolution in Prag

    95

    (rtn) Genau 30 Jahre nach dem Beginn der Samtenen Revolution treibt die Unzufriedenheit mit den politischen Verhältnissen wieder viele Tschechen auf die Straße. Schon einmal war der Wenzelsplatz Schauplatz einer Großkundgebung. Hier sind meine Originalbilder vom 17. November 1989

    Der 17. November 1989 begann mit kämpferischen Reden auf dem Prager Universitätsgelände. Anschließend zogen Tausende Studenten und Oppositionelle auf den Wenzelsplatz. Am späten Nachmittag ging die Polizei brutal gegen die Demonstranten vor, Hunderte wurden verletzt. In den folgenden Tagen wuchs die Protestbewegung an, die aufgebrachten Menschen riefen der kommunistischen Führung zu: “Ihr habt schon verloren.” Sie behielten recht: Gegen den Sog der Ereignisse, beschleunigt durch den Fall der Berliner Mauer, konnte sich das Regime nicht halten – am 10. Dezember war eine neue Regierung im Amt, am 29. Dezember wurde Václav Havel zum ersten demokratischen Staatschef gewählt.

    Am 17. November 2019 hatte das Bündnis “Eine Million Augenblicke für Demokratie” zu einer Großkundgebung in Prag aufgerufen. Die Demonstranten forderten Ministerpräsident Andrej Babis ultimativ zum Rücktritt auf.

    Mehr Bilder