Kanal voll – Erneut stinkende Abwässer im Haus

    10

    (rtn) Erneut wurde eine Familie an der Hoisdorfer Landstrasse in Großhansdorf durch stinkende Abwässer und Fäkalien in ihrem Haus belästigt. Zum zweiten Mal innerhalb von vier Tagen war die Kanalisation dichtgelaufen und die unangenehme Brühe wurde durch die Abwasserschächte in ihr Haus gedrückt.

    In ihrer Not rief die Bewohnerin am Samstagvormittag die Feuerwehr um Hilfe und diese kam schnell. Feuerwehrleute brachten ihre Pumpen in Stellung und leiteten damit die Abwässer in einen freien Schacht auf der Straße um. Sie verhinderten mit dieser Maßnahme, dass noch weitere Häuser in der Nachbarschaft mit den Abwässern belästigt wurden. Nach etwa neunzig Minuten Dauer rückte der Störtrupp von Hamburg Wasser an und spülte die Abwasserschächte mit Hochdruck wieder frei.