Kastorf: Polizei ermittelt nach Scheunenbrand

    5

    Kastorf (rtn/ots) Nach einem Feuer auf einem Gehöft an der Hauptstraße in Kastorf nahm die Ermittlungsgruppe der Polizei noch in der Nacht am Brandort ihre Ermittlungen auf  und schließt eine Brandstiftung nicht aus. Zeugen hatten zwei Männer gesehen, die sich vom Brandort entfernten.

    Nach Angaben der Polizei hatten gegen 03.05 Uh Zeugen ein Feuer in der Scheune eines Gehöftes Hauptstraße in Kastorf gemeldet. In der Scheune lagerten einige Rundballen. Außerdem war dort ein blauer Opel Corsa abgestellt. Nach ersten Erkenntnissen ging das Feuer von den Rundballen aus und griff dann auf Teile der Scheune sowie das Fahrzeug über.

    Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Vollbrand der Scheune verhindert werden. Menschen wurden nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 50.000,- Euro. Die Ermittlungsgruppe zu den Bränden im Raum Ratzeburg hat Ihre Arbeit aufgenommen.

    Seit November 2018 ist im nordwestlichen Umland von Ratzeburg eine Häufung von insgesamt 14 Bränden zu verzeichnen. Bei den jeweiligen Brandobjekten handelte es sich um Anbauten, Scheunen, Unterstände und vergleichbaren Gebäude, häufig in landwirtschaftlichen Betrieben. Auf Grund der Anzahl der Brände wurde bei der Kriminalpolizeistelle Ratzeburg am 15. April  eine Ermittlungsgruppe zu diesen Bränden eingerichtet.

    Ersten Ermittlungen zufolge haben Zeugen zwei Männer gesehen, die sich vom Brandort entfernten.

    Die beiden Männer werden wie folgt beschrieben:
    1)
    – ca. 1,70-1,75 m groß
    – Kräftige Statur
    – kurze blonde, nach hinten gegelte Haare
    – dunkle Oberbekleidung

    2)
    – ca. 1,75 – 1,80 m groß
    – dunkle Haare
    – dunklere Hautfarbe (südländisches Erscheinungsbild)
    – dunkle Kleidung

    In diesem Zusammenhang ergaben sich auch Hinweise auf einen dunklen sowie einen silbernen Pkw. Beide Fahrzeuge standen zwar nicht direkt am Brandort, sollen sich aber  bei Eintreffen der Polizei schnell entfernt haben.

    Zeugen gesucht. Wer kann nähere Angaben zu den beiden Personen oder den beiden Fahrzeugen machen? Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Ratzeburg unter der Telefonnummer 04541 / 809-0

    Im Ensatz waren: FF Kastorf, Bliestorf, FF Bad Oldesloe, FF Sierksrade, Rettungsdienst mit Notarzt, Polizei und Kripo