Küchenbrand durch Mikrowelle

    26

    (rtn) Eine überhitzte Mikrowelle hat am späten Freitagnachmittag in einem Reihenhaus in der Alten Dorfstrasse in Lütjensee einen Küchenbrand verursacht.

    Die drei Hausbewohner hatten sich rechtzeitig in Sicherheit gebracht und blieben unverletzt. Sicherheitshalber wurden sie aber vom Rettungsdienst untersucht. Feuerwehrleute rückten unter Atemschutz gegen den Brand in der Küche vor. Das Feuer war schnell gelöscht. Die verschmorte Mikrowelle wurde vor das Haus gebracht und dort endgültig abgelöscht. Die Höhe des Sachschadens und die Brandursache sind noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt.

    Im Einsatz waren: FF Lütjensee, FF Trittau, Rettungsdienst und Polizei