Küchenbrand in Mehrfamilienhaus

    13

    (rtn) Rauchmelder piepten und es roch im ganzen Haus verbannt. Anwohner eines Mehrfamilienhauses am Eichenbusch in Reinbek hatten deshalb am Dienstagabend den Notruf gewählt.

    Kurz nach 19 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Reinbek alarmiert und traf wenig später am Einsatzort ein. Unter Atemschutz rückten die Feuerwehrleute in die völlig verqualmte Wohnung im Erdgeschoss des Hauses vor.  In der Küche brannte Essen in einem Topf auf der heißen Herdplatte und auch Teile des Elektroherdes waren bereits angebrannt. Die beiden Bewohner blieben unverletzt. Nach Beendigung der Löscharbeiten wurde das belüftet und wegen des defekten Küchenherdes der Elektronotdienst verständigt.

    Im Einsatz waren: FF Reinbek, Rettungsdienst und Polizei