Kuddewörde: Dachstuhlbrand in Einfamilienhaus

    66

    Kuddewörde (rtn/ots) Ein Dachstuhlbrand in einem Einfamilienhaus am Sonneberg in Kuddewörde hat am ersten Advent einen größeren Einsatz für die Feuerwehr ausgelöst. Die Brandursache steht noch nicht fest. Ob ein Zusammenhang mit einer im September installierten Photovoltaikanlage besteht, müssen weitere Ermittlungen ergeben. Hinweise auf Brandstiftung liegen nicht vor.

    Ein Hausbewohner hatte den Brand bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Bei der Suche nach dem Brandherd stellte er auf dem Spitzboden über dem Schlafzimmer offene Flammen fest. Es gelang dem Mann, die Flammen mit einem Gartenschlauch selbstständig zu löschen. Unterstützt wurde er dabei von herbeieilenden Nachbarn. Bei den Löscharbeiten verletzte er sich leicht an der Hand.

    Die alarmierten Feuerwehrleute löschten nach Begutachtung des Brandortes noch einige kleinere Glutnester ab.

    Durch das Feuer entstand leichter Gebäudeschaden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 5.000-10.000 Euro. Das Haus blieb bewohnbar. Die Kriminalpolizei Geesthacht hat die Ermittlungen aufgenommen. Der direkte Brandort wurde beschlagnahmt.