Künstleratelier komplett niedergebrannt

    261

    Hoisdorf (rtn) Das Atelier eines Kunstmalers in Hoisdorf (Stormarn) ist in der Nacht komplett niedergebrannt. Der schnelle Einsatz der Feuerwehr verhinderte, dass der Brand auf einen renovierten alten Bauernhof übergegriffen hat.

    Anwohner hatten den hohen Feuerschein in der Straße Viehkaten entdeckt und den Notruf 112 gewählt. Die Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehr Hoisdorf wurden daraufhin um 0.42 Uhr von der Rettungsleitstelle IRLS-Süd alarmiert, und trafen kurze Zeit später am Einsatzort ein. Zu diesem Zeitpunkt brannte das etwa zehn mal sechs Meter große Atelier aus Holz bereits in voller Ausdehnung und das lichtdurchlässige Dach war schon teilweise eingestürzt. Unter Atemschutz löschten die Feuerwehrleute die hohen Flammen ab, zur Löschwasserversorgung hatten sie zuvor eine rund sechzig Meter lange Schlauchleitung aufgebaut. Menschen wurden nicht verletzt. Nach ersten Erkenntnissen wurden die Kunstsammlung nicht zerstört. Die Bildersammlung war in einem gesicherten Bereich untergebracht. Die Höhe des Sachschadens und die Brandursache sind noch nicht bekannt.

    Mehr Bilder