Ladeklappe öffnet sich – LKW verliert Getränkekisten

    27

    (rtn/iwe) Einen denkbar schlechten Start in den Arbeitstag hatte der Lastwagenfahrer einer Getränkespedition am Donnerstagmorgen in Flensburg: Auf der Friedrich-Ebert-Straße öffnete sich plötzlich die Ladeklappe seines Fahrzeuges – und zahlreiche Getränkekisten kippten auf den angrenzenden Fuß- und Radweg.

    Der Mann hatte bereits Teile seiner aus ungefähr 640 Getränkekisten bestehenden Ladung bei einem Lebensmittelmarkt in der Angelburger Straße entladen und war unterwegs zu seiner nächsten Abladestelle im Stadtteil Mürwik. Beim Durchfahren einer Linkskurve zwischen Heinrichstraße und Angelburger Straße öffnete sich aus noch ungeklärten Gründen die Ladeklappe auf der rechten Seite des Lastwagens. Die Ladung kippte daraufhin zur Seite und zahlreiche Kisten, vor allem mit Bier, kippten nach rechts auf den Fuß- und Radweg. Glücklicherweise befanden sich zum Unfallzeitpunkt keine Menschen auf dem Gehweg, sodass niemand verletzt wurde.

    Die Polizei musste die rechte der beiden Fahrspuren sperren. Das Technische Betriebszentrum der Stadt rückte an, um den Fuß- und Radweg von dem Scherbenhaufen zu reinigen. Mit Besen und Schaufeln mussten die Männer zunächst die zerbrochen Flaschen zusammenkehren. Aufgrund der vorherrschenden Minustemperaturen begannen Bier, Wasser und Limonade bereits auf der Fahrbahn und dem Fuß- und Radweg zu gefrieren. Daher musste die Wege auch gereinigt und abgestreut werden, bevor die Fahrbahn wieder freigegeben werden konnte. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bisher nicht bekannt.