Langer Stau durch Dieselspur auf der Autobahn

    0

    (rtn) Nach einem technischen Defekt liefen am Donnerstagmittag größere Mengen Diesel aus einem Fiat-Kastenwagen auf die Autobahn 1 bei Bad Oldesloe. Die Fahrbahn wurde großflächig verunreinigt. Wegen der extremen Rutschgefahr sperrte die Polizei zwei Fahrstreifen in Richtung Norden. In der Folge staute sich der Verkehr bis an das Autobahnkreuz Bargteheide zurück.

    Nach ersten Erkenntnissen war ein Autofahrer aus Ostholstein mit seinem Transporter auf der linke Spur in Richtung Norden unterwegs. Etwa einen Kilometer vor der Abfahrt Bad Oldesloe nahm bemerkte der Mann den Schaden und lenkte sein Fahrzeug auf den Standstreifen. Dabei verteilten sich bei einsetzendem Regen größere Mengen Dieselkraftstoff auf der Fahrbahn. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

    Feuerwehrleute der alarmierten Freiwilligen Feuerwehren FF Hammoor und FF Bargteheide sicherten die Unfallstelle und stellten dort den Brandschutz sicher. Parallel dazu wurde die Kanalisation und das Erdreich neben der Fahrbahn mit Bindemitteln geschützt. Eine Spezialfirma wurde mit der Reinigung der Fahrbahn beauftragt. Bis Abschluss der Arbeiten bleiben zwei Fahrspuren in Richtung Norden weiterhin gesperrt.

    Mehr Bilder