Linienbus rammt mehrere Autos und kracht in Haus

    26

    (rtn) Eine Spur der Verwüstung zieht sich durch die Fritz-Berodt-Straße in Großensee (Kreis Stormarn). Die Fahrerin eines Linienbusses war am Donnerstagabend am Steuer vermutlich ohnmächtig geworden. Der Bus fuhr unkontrolliert weiter, rammte fünf geparkte Autos und einen Transporter und prallte schließlich gegen ein Einfamilienhaus. Das Gebäude ist nach ersten Erkenntnissen der Feuerwehr einsturzgefährdet. 

    Die Rettungskräfte rückten mit einem Großaufgebot zur Unfallstelle aus. Die Busfahrerin wurde von einem Notarzt betreut und in ein Krankenhaus eingeliefert. In dem Bus waren zum Unfallzeitpunkt keine weiteren Fahrgäste. Auch sonst wurde niemand verletzt. 
    Der Sachschaden allein an den Fahrzeugen dürfte nach ersten Schätzungen rund 200.000 Euro betragen. Der Schaden an dem Haus ist noch zu beziffern. Experten des Technischen Hilfswerkes (THW)  sollen nun prüfen, wie das Haus stabilisiert werden kann.

     

    Im Einsatz: FF Großensee, FF Lütjensee, Rettungsdienst, Technisches Hilfswerk aus Ahrensburg und Bad Oldesloe sowie die Polizei