Mehrere Fahrzeugbrände in kurzer Zeit

    0

    Hamburg (rtn) Erneut sind in Hamburg mehrere Autos in Flammen aufgegangen: Innerhalb weniger Stunden wurden vier Autos in drei Stadtteilen offenbar mutwillig in Brand gesetzt. Das Landeskriminalamt der Polizei ermittelt.

    Zuerst brannte am Sonntag morgen gegen 00:15 Uhr ein Kleintransporter an einer Mauer eines Entsorgungsbetriebes für Altplastik in der „Borsigstrasse“ in Billbrook. Hier konnte die Feuerwehr ein übergreifen auf das Gelände und das dort gelagerte Altplastik verhindern. Allerdings brannte der Transporter vollkommen aus.

    Rund 25 Minuten später und keine drei Kilometer weit entfernt, steht erneut ein Auto in Flammen. In der Straße bei den Tennisplätzen in Hamburg-Horn brannte gegen 00:40 Uhr ein BMW Kombi komplett aus.

    Um 01.35 Uhr wurde die Feuerwehr erneut zu Autobränden in die Weidkoppel in Hamburg-Bramfeld alarmiert. Hier brennen zwei Transporter. Wie in den anderen Fällen auch, trennen nur wenige Kilometer die vorherigen Tatorte.

    Die Polizei schließt in allen Fällen eine Brandstiftung nicht aus.

    Mehr Bilder