Mehrfamilienhaus nach Feuer evakuiert

    10

    (rtn) Nach einem Küchenbrand hat die Hamburger Feuerwehr am Montag ein Mehrfamilienhaus in der Stengelestraße in Horn evakuiert.

    Das Feuer hatte sich am Nachmittag im dritten Geschoss des neunstöckigen Gebäudes ausgebreitet. Insgesamt 40 Feuerwehrleute waren an der Brandstelle im Einsatz. Unter Atemschutz rückten die Feuerwehrleute gegen die Flammen in der Küche vor. Den Brandschutt warfen sie aus dem Fenster und löschten diesen neben dem Haus ab.

    Die Bewohner wurden in einem bereitgestellten HVV-Bus versorgt. Menschen wurden nicht verletzt. Alle Hausbewohner hatten sich rechtzeitig in Sicherheit gebracht. Drei Wohnungen in der dritten Etage wurden so stark beschädigt, dass sie vorerst unbewohnbar sind. Das zuständige Bezirksamt kümmerte sich um eine Unterbringung der betroffenen Bewohner. Die restlichen Hausbewohner konnten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Brandursache und die Höhe des Sachschadens sind noch nicht bekannt.

    Im Einsatz waren die Feuerwehren Billstedt-Horn, Billstedt, Wandsbek, Kirchsteinbek, BDI , Bereichsführer Bergedorf, UDI 32, ASGW 25 sowie mehrere Streifenwagen-Besatzungen der Polizei